Thea Schulte - Business Coaching
 

Kriselnde Projekte?

Ein Coachingprogramm

4. Teamprobleme auflösen

Manchmal wird ein Projekt durch Teamprobleme belastet. Die betroffenen Mitarbeiter arbeiten nicht reibungslos Hand in Hand, sondern tragen einen möglicherweise unterschwelligen Konflikt über ihr Verhalten im Projekt aus. Dabei wird an der Oberfläche häufig so getan, als sei alles in Ordnung.

Zur Auflösung eines solchen Teamproblems ist es entscheidend, dass der schwelende Konflikt erst einmal ausgesprochen wird. Häufig werden Sachthemen zur Begründung des eigenen Verhaltens herangezogen und die dahinter liegenden emotionalen Befindlichkeiten nicht thematisiert. Aufgabe des Coaches ist es, gemeinsam mit den Beteiligten, Schicht für Schicht abzutragen, bis man an den Kern des Problems kommt. Erst dann lassen sich Lösungen entwickeln, die sich jetzt meistens geradezu von selbst ergeben.

Beispiel:

Eine Projektmanagerin war sehr unzufrieden mit der Leistung eines Mitarbeiters, der eine Schlüsselposition im Projekt innehatte. Wiederholte Gespräche zwischen beiden, auch in Anwesenheit der jeweiligen Führungskräfte, führten zu keiner nachhaltigen Besserung. Im Coachinggespräch wurde ausgehend vom derzeitigen Verhalten an der Oberfläche die Ursache des Konflikts freigelegt. Es handelte sich um eine tiefgehende Verletzung des Mitarbeiters durch die Projektmanagerin. Nachdem die Verletzung endlich thematisiert worden war, konnte der Mitarbeiter erkennen, wie weit die Verletzung durch die Projektmanagerin tatsächlich beabsichtigt war und die Projektmanagerin konnte sich entschuldigen. Danach ließen sich relativ leicht neue Verhaltensweisen für beide vereinbaren. Die schlechte Performance des Mitarbeiters löste sich auf.