Thea Schulte - Business Coaching
 

Kriselnde Projekte?

Ein Coachingprogramm

1. Ziele vereinbaren

Am Anfang eines jeden Coachings steht ein Vorgespräch, das vor allem dazu dient, dass sich Coach und Projektmanager (Coaching-Klient) kennen lernen. Coaching ist eine Beratungsbeziehung, die auf gegenseitigem Vertrauen beruht. Daher ist das Kennenlerngespräch besonders wichtig. Danach erst wird entschieden, ob ein Coaching aufgenommen wird.

Es ist von Vorteil, wenn die Führungskraft des Projektmanagers anwesend sein kann. Die Führungskraft macht deutlich, was aus ihrer Sicht der Anlass für das Coaching ist und was durch das Coaching erreicht werden soll. Der Projektmanager wird gefragt, worauf es ihm oder ihr ankommt. Es ist Sache des Coaches, das Gespräch über Fragen und Zusammenfassen so zu gestalten, dass beide Gesprächspartner ihre Vorstellungen ausführlich darstellen können und sich verstanden fühlen.

Das Ergebnis des Vorgesprächs ist der Entwurf einer Zielvereinbarung. Die Führungskraft wird gebeten, das Coaching zu begleiten, indem sie das Projekt beobachtet und Veränderungen registriert.